Am 11.11.2023 konnten die Damen 1 der TSF Ditzingen auswärts beim SV Fellbach zwei wichtige Punkte mitnehmen. Um 20 Uhr hieß es in der Gäuäckerhalle Fokus aufs Spiel und die im Training angesprochenen Elemente konsequent umsetzen.


Der Start ins Spiel war vielversprechend. Mit einem sauberen Spielaufbau konnten die Ditzingerinnen die ersten Punkte für sich entscheiden. Ab der Satzmitte kam es dann zu den üblichen Schwierigkeiten und es schlichen sich immer wieder Eigenfehler auf Seiten der Ditzingerinnen ein. Es gab immer wieder Führungswechsel und in diesen Anfängen des Spiels war noch keine der Mannschaften deutlich besser als die andere. Sehr gute Aktionen wechselten sich ab mit weniger starken Lösungen im Angriff. Schlussendlich war der erste Satz mit 23:25 vorbei, aber keinesfalls ein Grund um das Spiel abzuschreiben.
Der zweite Satz verlief ähnlich zum ersten und zeigte die Ausgeglichenheit der beiden Mannschaften. Die Abwehr der Fellbacherinnen glich zwischenzeitlich einer Gummiwand und es schien als gäbe es im Angriff kaum eine Möglichkeit den direkten Punkt zu erzielen. Die Damen der TSF waren durchgängig ein zwei Punkte im Rückstand und schafften es bis zum Ende des Satzes nicht, sich von Fellbach abzusetzen. Obwohl sie immer wieder die Möglichkeit hatten und die Schwächen ihrer Gegnerinnen ausnutzen konnten, hieß es in Satz zwei 24:26.
Um das Spiel an diesem Punkt gewinnen zu können, war allen Beteiligten auf dem Feld bewusst, dass sie über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen müssten. Als hätte sich damit ein Schalter umgelegt, konnten die Ditzingerinnen im dritten Satz ihre Dominanz im Angriff und im Aufschlag unter Beweis stellen. Platzierte Angriffsschläge, saubere Blockaktionen und der Wille jeden Ball abzuwehren verhalfen Ditzingen zum Satzgewinn mit 25:21.
Mit dem Rückenwind aus Satz drei machten die Damen der TSF genau da weiter wo sie aufgehört hatten. Trotz einiger Wackler in der Annahme schien es nun so, als wären den Fellbacherinnen die konsequenten Abschlusslösungen ausgegangen. Punkt für Punkt sicherten sich die Ditzingerinnen auch den vierten Satz mit 25:17.
Der Tie-Break startete mit einem 4:0 Lauf und zum Seitenwechsel stand es 8:3. Das Hochgefühl aus den Sätzen drei und vier konnte mitgenommen werden und war letzten Endes spielentscheidend. Mit einem Spielstand von 15:12 schafften es die Damen der TSF Ditzingen ihr erstes Fünf-Satz-Spiel für sich zu entscheiden.

Am 19.11.2023 empfangen sie die Damen des FV Tübinger Halle in der Konrad-Kocher-Halle. Über eine tatkräftige Unterstützung von der Tribüne würden sich die Ditzingerinnen sehr freuen!