Premiere bei den TSF Ditzingen: Nach anfänglichen technischen Schwierigkeiten haben zeitweise über 90 Mitglieder während fast drei Stunden wichtige Beschlüsse nach Aussprache gefasst. Unsere beiden Vorstände wurden im Amt bestätigt. Im zweiten Teil wählte die Versammlung einen weiteren Ehrenvorsitzenden und sieben Ehrenmitglieder. Zu diesen besonderen Ehrungen berichten wir in einem eigenen Artikel.

Zum Auftakt begrüßte unser erster Vorsitzender Uli Meireis die Ehrengäste Oberbürgermeister Makurath, Amtsleiter Braun, die Fraktionsvorsitzenden von CDU und SPD, Sautter und Roth, sowie die Vertreter anderer Vereine und der Presse. In seinem Bericht betonte er die Fortschritte bei der Modernisierung des Vereins durch das Engagement verschiedener Arbeitsgruppen, die z.B. am Aufbau einer TSF Jugendorganisation und dem Ausbau der Homepage arbeiten. Er bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit der Stadt z.B. beim Bezug der neuen Sporthalle in der Gröninger Straße in den letzten Tagen. Sie bietet nach langen Jahren endlich Ersatz für die Trainingszeiten, die seit dem Brand in der Halle der Wilhelmschule fehlten. Uli Meireis betonte jedoch, dass für über 2000 Mitglieder weiterhin zu wenig Hallenzeiten insbesondere für den Ballsport zur Verfügung stehen. Der Vorstand wird weiterhin den Dialog mit der Stadt und zusätzlich mit den anderen Sportvereinen und dem Gemeinderat suchen. Neue Baugebiete in der Kernstadt lassen auch die TSF mit weiterwachsenden Mitgliedszahlen rechnen. Im vergangenen Jahr konnten neue Unterstützer für die Aufgaben des Hauptvereins gewonnen werden. Nicht so für die drei vakanten Positionen des Vorstands. Insbesondere ein Nachfolger für den im Mai 2020 ausgeschiedenen 2.Vorsitzenden Werner Jauernig ist nicht in Sicht. Uli Meireis dankte den engagierten Mitgliedern der Arbeitsgruppen sowie den Funktionären in den Abteilungen und im erweiterten Vorstand für die vielen ehrenamtlich geleisteten Stunden sowie den Mitarbeiterinnen in der Geschäftsstelle, der Hauptkasse und im Fitnessstudio.

Wie später die Hauptkassiererin Dr. Ulrike Malcher im Detail ausführte, stellte er fest, dass die TSF die Corona-Zeit bisher finanziell gut bewältigt haben. Über kreative Angebote online wie offline und ständig aktualisierte Hygienekonzepte wurde das sportliche Angebot für die Mitglieder nach Kräften aufrechterhalten. Uli Meireis berichtete zu Varianten der nach Bauschäden erforderlichen Sanierung der Wandscheibe vor dem TSF SportCenter und warb für einen Antrag des Vorstands, die im teuersten Fall anfallenden Kosten nach Abzug von Zuschüssen als Kredit aufnehmen zu dürfen. Sollte eine der günstigeren Varianten durch die Stadt und die Gremien des Vereins genehmigt werden, wird dieser Betrag nicht ausgeschöpft werden. Den Start von Gunnar Höckel zum 1.3.2021 als hauptamtlicher Geschäftsführer ordnete Uli Meireis als Meilenstein der Vereinsgeschichte ein und erläuterte die Motive von Vorstand und Hauptausschuss sowie die geplante Finanzierung. Zuletzt informierte der erste Vorsitzende zur Notwendigkeit der Modernisierung des Fitnessstudios und kündigte ein ausführliches inhaltliches und betriebswirtschaftliches Konzept für den Hauptausschuss an. Bereits vorsorglich wurde die Mitgliederversammlung gebeten, einer Kreditaufnahme für die zu erwartenden Investitionen zuzustimmen. In einer lebhaften Aussprache beantwortete der Vorstand umfassend die Rückfragen der Mitglieder zu den verschiedenen Themen. Im Anschluss stellte sich Gunnar Höckel in einer sehr persönlichen Ansprache den Mitgliedern vor und wurde herzlich von ihnen aufgenommen.

Hauptkassiererin Dr. Ulrike Malcher erläuterte nochmals die maximal erforderlichen Kreditaufnahmen für die Sanierung der Wand und das Fitnessstudio sowie die Umschuldung eines bestehenden Immobilienkredits. Die Versammlung stimmte allen drei Beschlussanträgen mit wenigen Gegenstimmen und Enthaltungen zu.  In ihrem Bericht der Hauptkasse stellte Dr. Ulrike Malcher kompetent die Finanzlage des Vereins dar und ging dabei insbesondere auf die Effekte der verschiedenen Schließungen, der Bestellung eines Geschäftsführers, der Sanierung der Wand und der Modernisierung des Fitnessstudios ein. Sie zeigte auf, dass nach Jahren des Aufbaus von Rücklagen für die Instandhaltung des Gebäudes und die personelle Verstärkung der Vereinsverwaltung diese nun für die genannten Projekte einzusetzen seien. Beitragserhöhungen für die Jahre 2021 und 2022 können so vermieden und eine angemessene Anlaufphase für die Neuausrichtung des wirtschaftlichen Bereichs des Vereins geschaffen werden. Der Bericht der Kassenprüferinnen bestätigte die hervorragende Arbeit der Hauptkassiererin und aller Abteilungskassier*innen. In seinem  Grußwort aus seinem Büro auf dem Laien beglückwünschte Oberbürgermeister Makurath den Vorstand und den Hauptausschuss zu seinem Mut, weit reichende Entscheidungen auch in schwierigen Zeiten anzugehen und dankte den beiden Vorständen persönlich für den großen zeitlichen Einsatz. Er befürwortete ausdrücklich die Entscheidung für einen hauptamtlichen Geschäftsführer. Die von ihm erbetene Entlastung des Vorstands wurde wie zuvor die Entlastung der Kassierer*innen mit großer Mehrheit erteilt. Unter Leitung von OB Makurath stellten sich Uli Meireis als erster Vorsitzender und Dr. Ulrike Malcher als Hauptkassiererin erneut zur Wahl. Die Versammlung bestätigte beide ohne Gegenstimmen im Amt und wählte im Anschluss Birgit Beck (Abt. Faustball), Claudia Niebergall (Abt. Leichtathletik) und Dominique Wagner (Abt. Turnen) als Kassenprüferinnen für die nächsten 2 Jahre.

Im weiteren Verlauf wurde Werner Jauernig zum Ehrenvorsitzenden und weitere 7 Mitglieder zu Ehrenmitgliedern gewählt. Dazu berichten wir in der nächsten Ausgabe.

Zum Abschluss dankte der Vorstand den Teilnehmern für die hohe Aufmerksamkeit über die gesamte Sitzungsdauer, die offene Aussprache und das Vertrauen, das dem Vorstand durch Wahlen und Beschlüsse entgegengebracht wurde. Ein besonderer Dank ging an Daniel Malcher, der für den Aufbau und Betrieb des Sendestudios sowie die Durchführung der Abstimmungen verantwortlich war. Kleinere technische Probleme in der Anfangsphase wurden von ihm souverän gelöst.

Uli Meireis, 1. Vorsitzender

20210505_192309_IMG_0036
20210505_194059_IMG_0045
20210505_210746_IMG_0084
20210505_214307_IMG_0148
20210505_222050_IMG_0176
20210505_230815_IMG_0184
MV2021
Previous Next Play Pause
1 2 3 4 5 6 7

 

Hier der Bericht der Stuttgarter Zeitung vom 08.05.2021: